headerphoto

Zusatzfederung

Die serienmäßige Federung von Klein-Lastkraftwagen sind in der Regel ein Kompromiss zwischen Komfort und Funktionalität. Lädt man bei diesen Fahrzeugen die größt mögliche Nutzlast auf, kommt es vielfach zu einer Schräglage die das Fahrzeugheck beträchtlich nach unten drückt.

Obwohl nicht überladen wurde ergeben sich dadurch negative Eigenschaften wie zu hohe Scheinwerfereinstellung, erhöhtes Schwimmverhalten, überladenes Erscheinungsbild, usw. Mit einer Zusatzfederung können diese Symptome beseitigt werden. Auch das ungleiche Beladen von linker und rechter Fahrzeugseite kann ausgeglichen werden.

Die Zusatzfederung kann entweder mit einem zusätzlichen Federblatt oder einer Luftfederung realisiert werden. Bei der günstigeren Blattfedervariante werden die Fahrzeugfedern um eine gewisse Federrate verstärkt, wodurch das Fahrzeug bei gleicher Beladung nicht mehr so stark einfedert. Die Luftfederung bietet mehr Flexibilität, kann individuell auf den Beladungszustand angepasst, und durch Kompressoren und Niveauregelungen erweitern werden.

Gerne beraten wir Sie über die Möglichkeiten bei Ihrem Fahrzeug.

Link: Präsentation Driverite Zusatzfederungen (in englisch)